Bilder hochladen
 

Meta





 
Toskana 2009
27.06 – 11.07

Tag 1 – Ankunft

Wie jede Reise beginnt auch meine mit Tag 1 (gleich zu Anfang zu ein dummes Gelabb xD). Okay jetzt zum ernst der Sache. Die Anfahrt: 13 brutale Stunden im Auto. Gott sei dank bin ich Einzelkind . Gegen 3 Uhr nachts sind wir gestartet. Obwohl ich noch hundemüde war, konnte ich doch nicht richtig schlafen. Bei unserer Abfahrt fängt es auch noch an zu regnen -.- Dieser hat dann auch erst aufgehört als wir Norditalien erreicht hatten. Eigentlich mag ich ja Regen aber im Urlaub vor allem in Italien brauche ich den nicht. Danach hatten wir haben herrliches Wetter auch wenn einige große Wolken über den Himmel zogen. Während der Fahrt machte ich mich über diverse Radiosender lustig. Ganz schlimm finde ich immer den Staumeldungston in Bayern (ich glaube, das ist einer der „Bayern 1-3“ – Sender). Da bekomme ich jedes Mal die Krise. Dann gab es auch noch ein paar tschechische Sender mit bescheuerten Namen (hab gerade vergessen wie die hießen) und in Italien brachten sie auch noch ein Lied das Klang als würde man ein Meerschwein durch die Mangel nehmen xD. Während der gesamten Fahrt habe ich Bis(s) zum Morgengrauen gelesen. Bin schon auf Seite 156 . Werde versuchen auch noch die restlichen Bände in den zwei Wochen zu lesen.
Auch war es wieder schön die Alpen zu sehen. Ich finde diese Landschaft einfach großartig . Aber sie ist nichts im Vergleich zur Toskana. Es ist einfach herrlich hier. Vor allem die Häuser. Wenn ich das Geld hätte würde ich sofort eines kaufen.
Nach zwei Jahren haben wir wieder mal eine Ferienwohnung. Auch wenn die Aussicht wirklich fantastisch ist, ist die Einrichtung nicht so toll. Es würde ewig dauern wenn ich alle Mängel auflisten würde . Eigentlich sind hier acht Wohnungen, aber alle bis auf eine sind leer. Und in der Besetzten leben auch noch Italiener deren Wohnung deutlich besser aussieht als unsere -.- (blöde Itaker).
Zum Abendessen waren wir wie es sich gehört italienisch Essen und ich habe eine Pizza gegessen. Die war so lecker, aber viel zu viel -_-. Davor waren wir noch auf einem Friedhof. Ich schaue mich gerne dort um und er heute war voll schön. Viel weißer Marmor und große Familiengräber. Sah irgendwie voll schön aus.
Morgen geht es dann wahrscheinlich nach Volterra (Bis(s) zur Mittagsstunde lässt grüßen xD). Freu mich schon voll auf die Stadt, weil sie wirklich sehr schön sein soll. Ich <3 alte Städte.
So ich genieße dann den restlichen Abend auf dem Balkon bei diesem milden Wetter auch wenn schon wieder erste Wolken aufkommen -.-, betrachte die Landschaft, die einem Lichtermeer gleicht und schaue mir alles mit dem Fernglas an xD.
Es ist so toll hier. I Love Toskana <3.

Tag 2 – Volterra

Unseren zweiten Tag verbrachten wir in Volterra. In der Nacht zuvor habe ich ziemlich gut geschlafen, was mich wundert, da ich sonst in einer fremden Umgebung selten schlafen kann.
Volterra ist eine der ältesten Städte in der Toskana und wurden von den Etruskern errichtet. Sie wurde im 7. Jahrhundert v.Chr. gegründet. Sie ist die Weltmetropole der Alabasterverarbeitung und ich könnte es mir nicht nehmen lassen auch etwas zu kaufen. Und zwar einen Löwen (wollte eigentlich noch ein Lamm dazu (Bis(s) – Fans ahnen warum war aber zu teuer) und eine roten Apfel an einem schwarzen Band mit der Aufschrift Volterra (Twilight lässt grüßen). Sowieso hatten einige Läden realisiert, dass im zweiten Band der Bis(s) – Reihe Volterra erwähnt wird. Auf dem Plazza de Priori war auch ein Plakat mit dem Hinweis; dass das der Hauptsitz der Volturi ist . War natürlich total happy. Dann sahen wir uns noch das Etrusker – Museum an, einige Kathedrallen und die römischen Ruinen an. Die Stadt ist wirklich schön mit ihren engen Gassen und alten Gebäuden. Kann ich nur jeden weiterempfehlen, der in die Toskana fährt.
Außerdem habe ich mich den ganzen Tag lang vegetarisch ernähr: zu Mittag Nudeln mit Trüffelcream und abends Risotto mit Artischocken und Parmesan. Beides total lecker!
Aber über ein was musste ich mich aufregen. Während die Bis(s) – Büchern in Deutschland eigene Cover und Titel bekamen, die dem amerikanischen Original (was ich viel schöner finde) nicht mal nahekommen -.-, hat man in Italien Cover und Titel beibehalten. Wieder mal typisch Deutschland, die sowieso immer total bescheuerte Buchtitel geben (z.B Die Anstalt von John Katzenbach heißt im Original so was wie die Geschichte des einsamen Mannes und passt viel besser).
Die Straßen hier sind auch der Wahnsinn: meistens immer nur so kleine enge Kurven den Berg rauf und runter und drängelnde Italiener im Genick xD.
Das war es dann für heute. Morgen fahren wir Vinci, dem Geburtsort von Leonardo da Vinci, und gehen wahrscheinlich ein bisschen shoppen und die Stadt anschauen.

Tag 3 – Vinci

Heute war ein entspannter Tag. Den ganzen Vormittag habe ich auf dem Balkon verbracht und Bis(s) zum Morgengrauen gelesen. Danach waren wir für ein paar Stunden in Vinci, dem angeblichen Geburtsort von Leonard Da Vinci. Der Nachmittag war brütend heiß! Wir haben uns das Geburtshaus von da Vinci angeschaut und waren in zwei Museen über ihn. Danach sind wir wieder in die Ferienwohnung und haben uns an den Pool gelegt. Das Wasser war sehr angenehm. Abends machten wir noch einen kurzen Spaziergang, wo ich den Knochen von irgendeinem Tier fand. Wie gesagt, ein sehr ruhiger Tag . Was wir morgen machen ist noch nicht sicher. Ach ja, wir sind Europameister :D!

Tag 4 – Siena

Was für eine Hitze und das gleich am Morgen. Ich glaube, es wird von Tag zu Tag wärmer. Also heute geht es nach Siena, einer schönen alten Stadt (die meistens Städte hier sind alt ).Auf dem Weg dorthin waren wir auf einer herrlichen Burg, wo bald ein Mittelalterfestival statt findet. Mal sehen ob wir noch mal hinfahren. Der Weg zur Burg war mit Lavendel und Olivenbäumen gesäumt und herrliche Schmetterlinge schwebten dort. Auch ein komisches Insekt, was wie eine Biene oder Wespe aussah nur ganz in schwarz und ein kolibriähnlicher Falter.
In Siena war Schon die Suche nach einem Parkplatz hart aber wir fanden bald einen. Die Altstadt war wirklich herrlich. Vor allem der Dom. Da ich ein Top mit Spagettiträgern an hatte, musste ich mir ein Tuch über die Schultern legen :p. Aber es sah darin wirklich fantastisch aus. Dann sahen wir uns noch eine Kathedrale an und fuhren danach nach Hause. Auf dem Heimweg fuhren wir durch den „Kommunistenort“ . Der ist kurz vor dem Ort, wo unsere Ferienwohnung steht und scheint das Zentrum sämtlicher italienischer Kommunisten zu sein xD. Ein paar Orte vorher stand außerdem am Ortseingang ein Schild mit der Aufschrift „Nuclear Free Zone“ xD. Ich konnte nicht mehr vor Lachen und hab ein Foto von gemacht.
Übrigens bin ich mit dem ersten Band von Bis(s) durch und habe vorhin mit dem zweiten Teil angefangen .
So genug für heute. Ich genieße den nun milden Abend.

Tag 5 – Relaxen

Wie der Titel schon sagt, ein entspannter Tag. Bis gegen 16 Uhr am Pool gewesen und Eidechsen und Geckos beobachtet. Zum Mittag habe ich Risotto gekocht *lecker*. Das Wasser war herrlich. Später waren wir nach Montecatini, einem Kurort. Nur Rentner unterwegs xD. Und billigen Ramsch gab es auch genug . Aber auch einige teure Läden mit schönem Glitzerschmuck :D. Dann haben wir noch im Restaurant auf dem Campingplatz in der Nähe gegessen. Morgen wird es wieder anstrengender -.-.

Tag 6 – San Gimignano

Die eigentlich geplante Fahrt fällt ins Wasser, also ab an den Pool für den Vormittag und Lexi (eine der Eidechsen) wieder beobachten. Nach dem Mittag sind wir dann in eine alte mittelalterliche Stadt, die wie alle Städte hier sehr schön ist. Ein herrlicher Ausblick über die Landschaft. Und es hat geregnet. Zum ersten Mal seit wir hier sind. Auch wenn meine Eltern nicht begeistert waren, hat es mich nicht gestört. In der Stadt sind wir auch an einem Plüschtier – Laden vorbeikommen, wo ich, wie ein Kleinkind xD, unbedingt eines kaufen musste. Alice, eine Babyrobbe, die sooo schön kuschelig ist, sitzt gerade neben mir und schaut mir beim Schreiben zu. Mal sehen, was wir morgen machen.

Tag 7 – Pisa

Heute waren wir in Pisa gewesen. Es ist natürlich wieder unerträglich warm und dann hatten wir auch noch einen Parkplatz, der relativ weit vom Schiefen Turm weg war -.-. Aber der Anblick des Piazza dei Miracoli als wir das Ziel erreicht hatten, war herrlich, vor allem weil ich schon immer mal den Schiefen Turm sehen wollte. Aber auf dem Piazza gibt es auch noch einen Dom, eine Friedhofsanlage und ein Baptisterium zu sehen, die auch wirklich toll sind Natürlich habe ich das typische Schiefer Turm – Bild gemacht. Sah lustig aus wie die ganzen Leute auf der Wiese standen und sich an den Turm gelehnt haben xD.
Eigentlich hatten wir vor länger zu bleiben, aber da es nichts mehr weiter zu sehen gab und es verdammt heiß war, sind wir nach Hause gefahren. Dann waren wir noch den Rest des Tages am Pool und abends Essen. Hab mal Schokoladen – Souffle probiert. Total lecker .

Tag 8 – Ruhe…

Eigentlich haben wir geplant auf ein Mittelalterfestival zu gehen, aber das haben wir wie so oft fallen gelassen. Dafür gehen wir morgen hin. Freu mich schon.
Also waren wir den ganzen Tag am Pool und haben die neuen Gäste ankommen sehen. Einige Deutsche und Holländer. Jetzt müssen wir leise auf unserem Balkon sein xD.
Außerdem habe ich festgestellt, dass ich ohne Internet und vor allem ohne deutsches Fernsehen oder Zeitungen total aufgeschmissen bin -.-. Nie wieder Urlaub ohne Internet! Kann nur notdürftig meine ganzen Informationen über Tokio Hotel mit meinem Handy abfragen und das auch nur selten, weil es zu teuer ist -_-.

Tag 9 – Zurück ins Mittelalter

Eigentlich war ja ein Ausflug auf das Mittelalterfestival geplant, aber das viel ins Wasser . Es hatte nämlich am Tag zu vor anscheinend ziemlich stark in der Gegend geredet und sie hatten die Zelte abgebrochen. Und das obwohl ich mich schon so gefreut hatte .
Dafür sind wir nach Certaldo, ebenfalls eine mittelalterlichen Stadt, wo zufälligerweise auch ein fest war . Nur war das ziemlich lahm, obwohl meine Eltern begeistert waren -.-. Na ja die Stadt war ziemlich schön. Alt eben .
Unterwegs sind wir noch in einem Billigladen gewesen, was ziemlich lustig war. Hab mir solche Tick – Tak – Kugeln geholt. Funktioniert aber noch nicht richtig .

Tag 10 – Lucca

Heute sind wir gegen 9.30 Uhr nach Lucca aufgebrochen um der Hitze zu entgehen. Die hatten wir dann auch nicht, dafür aber Regen. Heftigen Regen. Auf dem Parkplatz saßen wir ca. eine halbe Stunde im Auto bevor es nur noch nieselte. Als wir dann 10 Minuten gelaufen sind, war herrliches Wetter und keine Schirm mehr nötig. Und auch die Hitze kam zurück. Nur nicht ganz so extrem wie sonst, aber es hat ausgereicht.
Wir haben uns den alten Dom angeschaut, einige romanische Kirchen und einen Platz, der mal ein Amphitheater war. Zum Glück war die Stadt nicht all zu groß. Das ganze Laufen strengt ziemlich an -.-. Dann waren wir wie fast jeden tag noch ein paar Stunden am Pool.
Morgen geht’s wahrscheinlich nach Florenz. Wieder laufen, aber es soll kühler werden. Hoffentlich.

Tag 11 – Florenz

Heute waren wir in Florenz. Was für ein anstrengender Tag -.-. Die Stadt ist wirklich schön. Der Dom ist toll und wir haben nur 10 Minuten gewartet, weil wir uns vorgedrängelt haben xD. Dann waren wir auf dem Rathausplatz, wo viele Statuen unter anderem die Kopie von Michelangelos David, standen. Dann standen wir über eine Srunde vor den Uffizen, eine Kunstgalerie, an. Es war wirklich interessant, aber eindeutig zu viele Gemälde. Haben fast zwei Stunden gebraucht. Danach war ich total fertig. Es war auch wieder sehr heiß. Ich war froh als wir endlich am Auto waren und ich mich ausruhen konnte, obwohl meine Beine mehr schmerzten, wenn ich saß. Daheim noch kurz in den Pool, danach Essen gehen und die beerdigung von Michael Jackson anschaunen. Auf Italienisch . Hab zwar nichts verstanden, aber schon die Bilder allein waren irgendwie bewegend. Wird mir morgen die Bild- Zeitung holen (die einzige deutsche Zeitung, die man hier kriegt xD).

Tag 12 – Montecatini Alto

Wieder so ein altes kleines Dorf. Wie mich das nervt -.-. War aber trotzdem ziemlich schön. Waren auch nicht lange dort. Haben uns nur ein bisschen die Stadt und die Kirche angesehen. Haben dann was gegessen. Pizza, wie immer. Bin aber noch nicht genervt davon . Da es wieder ziemlich warm wurde und wir auch keine Lust hatten weiter zu fahren, sind wir nach Hause an den Pool. Habe angefangen so ein Schnulzheftchen zu lesen xD. Kann nur drüber feiern. So eine kranke abwegige Story und der Schreibstil. Ich würde verdummen, wenn ich das immer lesen würde. Hab dann lieber Bis(s) zur Mittagsstunde zu Ende gelesen und mit dem nächsten Band angefangen . Morgen müssen wir gezwungener Massen am Pool bleiben, da die Tankstellen streiken und unser Tank fast leer ist. Schon Mist wenn man kein Italienisch kann xD.
Ach ja, ich vermisse meine Gitarre :’(.

Tag 13 – Pool

Wie gesagt. Kein Benzin also Pool. Ist mittlerweile ziemlich voll, da jetzt mehr Gäste da sind. Auch ist im Ort heute irgendein ein Fest. Hab den Schnulzroman weiter gelesen. Die Story ist so offensichtlich -.-. Also glückliches Ehepaar, auch wenn es für die Frau nur eine Notehe war; Frau ist schwanger  wird krank irgendeine schwere Grippe; Mann, nicht mehr der Jüngste, wird auch krank… Wie geht es wohl weiter?
Für jeden der halbwegs logisch denken kann klar: Frau hat Fehlgeburt, während sie im Krankenhaus ist stirbt ihr Mann. Was für eine Überraschung xD.
Später sind wir noch zu einem Restaurant gelaufen. War aber nicht besonders lecker :p. Morgen ist unser letzter Tag hier. Werde es irgendwie vermissen und irgendwie auch nicht.

Tag 14 – Alte Städte (nicht schon wieder -.-)

Langsam habe ich echt genug von den kleine Städten oder eher Dörfern -.-. heute wieder uns zwei solche Kaffs angeguckt. Waren aber zum Glück nicht lange dort. So ein Mist, dass es wieder Benzin gibt.
Sind jetzt seit 15 Uhr hier. Hab aber keine Lust auf Pool. Will einfach nur noch heim. Bin gerade am Koffer packen. Freu mich schon auf mein Bett, weil ich hier irgendiwe nicht mehr richtig schlafen kann. Viel zu viele verwirrende Träume. Ob wohl ich 10 Stunden geschlafen habe, war ich total fertig -.-.
Wenn ich an die Heimfahrt denke. 13 Stunden!!! Werden wahrscheinlich auf dem Weg ins Ferrari - Museum gehen. Ach ja Ferrari <3 .

Tag 15 – Ab nach Hause

Heute geht es endlich wieder heim! Auch wenn mich nicht sonderlich auf die Heimfahrt freue -.- und dann noch Sonnenschein. 13 Stunden im Auto und Sonne passen einfach nicht!
Bevor es aber heimgeht ein Zwischenstopp in Maranello. Besuch des Ferrari – Museums. Das ist so hammer dort!!! Die ganzen alten Formel 1 – Wagen (unter anderem der von Michel Schumacher und den Wagen von 2007 und 2008)! Und nätürlich die wichtigsten Ferrari Modelle aus nächster Nähe. Am geilsten ist der Enzo Ferrari. Wenn ich nur das Geld dafür hätte… Dann haben wir noch im Shop für 39 Euro ein Ferrari Modell gekauft, obwohl mein Pap erst nicht wollte . Als wir dann vom Parkplatz gefahren sind, wo einige stolze Ferrari – Besitzer standen, hat mein Pap den Motor seines Opel Vectra „aufheulen“ lassen. Erst haben sie total irritiert geguckt und mussten dann aber Grinsen xD.
Dann ging es aber schließlich nach Hause, wo wir um gegen 22.30Uhr an kamen. Musste natürlich erst einmal meine Katze begrüßen, die gar nicht mehr aufhören wollte zum Schmusen. Und natürlich auch mein Hamster Billy, der mich sehnsüchtig durch das Gitter angestarrt hatte.
Ich bin froh wieder hier zu sein, auch wenn das Wetter ruhig ein wenig besser sein könnte xD.